PR-Instrument Messe – Wo Menschen sich nachhaltig vernetzen

basel1PR ist ein persönliches Geschäft zwischen Menschen. Das wird es – trotz der Verlagerung vieler Kommunikations- wege in den digitalen Raum – immer bleiben. Dass der individuelle Austausch zwischen relevanten Stakeholdern in diesem Zusammenhang von großer Bedeutung ist, liegt auf der Hand. Da es Fachmessen sind, die bedeutende Vertreter einzelner Branchen regelmäßig zusammenführen, sind sie eines der wichtigsten Instrumente der PR, insbesondere der Produkt-PR.

basel2So anstrengend ein Messetag auch sein mag (lange Tage, kurze Pausen, müde Beine) – unterm Strich ist er immer bereichernd, und das in vielerlei Hinsicht. Im Gegensatz zu Pressereisen, im Rahmen derer einzelne Redaktionsmeetings vereinbart werden, können wichtige Vertreter von Zielmedien an einem einzigen Ort versammelt werden: am Messestand, der entsprechend repräsentativ gestaltet ist. Als besonders eindrucksvolle Brand Worlds habe ich stets die opulenten Stände der BASELWORLD erlebt. Dort können Journalisten nicht nur alle Neuheiten sowie komplette Kollektionen in einem Markengesamtkontext kennenlernen, sondern auch die Entscheider und Gesichter hinter der Marke. Aus dieser Zusammenkunft, so meine Erfahrung, ergeben sich nicht nur erste Ansatzpunkte für mannigfaltige „Matching 365“-Möglichkeiten, sondern oftmals bereits konkrete redaktionelle Ansätze, die über die reine Produkt-PR hinausgehen.

basel3Auch im Hinblick auf eine umfassende Markt- und Trendübersicht macht der Besuch von Messen Sinn. Um den Kunden ganzheitlich beraten und die Presse maßgeschneidert beliefern zu können, ist es absolut entscheidend, Trends der jeweiligen Märkte zu kennen. Diesbezüglich lohnt sich auch immer ein Blick in die jeweiligen Newsletter und Messezeitungen, die vor und während der Messe wichtige Trends ankündigen und vorstellen.

Neben bestehenden Kunden sind es auch potentielle Neukunden, die auf Messen anzutreffen sind, was diese wiederum zu attraktiven Akquiseplattformen macht. Der Besuch am Stand stellt eine unkomplizierte Möglichkeit dar, um direkt mit Themen- sowie Budgetentscheidern ins Gespräch zu treten und über Entwicklungen der Marke zu sprechen, um dann direkt kommunikative Potentiale und Ansatzpunkte aufzuzeigen zu können. Im Gegensatz zu einem Erstkontakt via Telefon oder E-Mail bleibt ein Face-to-Face-Kontakt tiefer verankert und sorgt gegebenenfalls dafür, dass der Funke unmittelbar überspringt.

Meine fünf Top-Tipps für einen erfolgreichen Messeauftritt als PR-Professional zusammengefasst:

  1. Gründliche Terminvorbereitung sowie Follow-Up: Die Zeit von Pressevertretern auf Messen ist in der Regel begrenzt. Termine sollten daher rechtzeitig vereinbart werden. Außerdem empfiehlt sich ein schriftliches Follow-Up per E-Mail, das die Inhalte des Termins nochmals zusammenfasst.
  2. Termine auf Augenhöhe: Leitende und Chefredakteure, die sich Zeit für einen Kunden nehmen, erwarten nicht nur interessante Neuheiten, sondern auch ein einflussreiches Gegenüber (CEO, Kommunikationsleitung etc.), der oder die mit Ihnen persönlich über die jeweilige Marke spricht. Klären Sie die Gesprächsteilnehmer bereits vor dem Termin und kommunizieren Sie diese entsprechend untereinander.
  3. Machen Sie es der Presse leicht: Give-Aways, Broschüren etc. lassen das Gepäck von Pressevertretern mit jedem Standbesuch schwerer werden. Bieten Sie an, alle Informationen gebündelt per Post nachzuschicken. Dieser Service bringt nicht nur physische Erleichterung, sondern eine weitere günstige Möglichkeit des Follow-ups.
  4. Pressekonferenzen versprechen einen echten Mehrwert: Wenn Ihr Kunde mit einem besonderen Highlight aufwarten kann, lohnt es sich, dieses im Rahmen eines kleinen Presseevents zu lancieren, gegebenenfalls unter Anwesenheit eines Markenbotschafters oder VIPs. Damit verbinden Sie die Nachrichtenwerte Aktualität und Prominenz gekonnt.
  5. Netzwerken auf allen Ebenen: Nutzen Sie alle Kommunikationsplattformen, die die Messe bietet. Neben Gesprächen und Terminen am Stand bieten sich auch Veranstaltungen aus dem Messeprogramm an, um auf spannende Branchen- und Medienvertreter zu treffen – egal ob formell in einer Podiumsdiskussion oder eher informell beim After-Work-Cocktail.
Please follow and like us:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.