Meine ersten 100 Tage bei Convensis

time-273857_1920Felix hat seine ersten 100 Tage bei Convensis mit der Kamera begleitet und die entstandenen Schnappschüsse zu einem 100-sekündigen Video-Clip zusammengefügt. Im Blog erzählt er, wie er den Berufseinstieg als Trainee bei Convensis erlebt und was ihn dabei besonders gefreut hat.

– von Felix Haußmann –

Seit dreieinhalb Monaten bin ich jetzt also schon dabei – im spannenden Alltag einer tollen PR-Agentur und damit im Alltag von Convensis. Und ich muss sagen, dass diese Zeit für mich wie im Flug vergangen ist. Da ich vor rund eineinhalb Jahren während des Studiums bereits ein Praktikum bei Convensis machen durfte, kannte ich schon einige Abläufe und die Art, wie bei Convensis gearbeitet wird. Trotzdem besteht natürlich ein großer Unterschied zwischen den Aufgaben eines Praktikanten und denen eines Trainees – von Anfang an merkte ich, dass ich jetzt deutlich mehr Verantwortung trage. Dieser Zuwachs an Verantwortung gefällt mir jedoch sehr gut, genauso wie das Gefühl, dass das, was ich tue, wirklich wichtig ist. In diesem Gefühl bestärken mich auch meine Kollegen, die mich ausnahmslos alle wahnsinnig herzlich empfangen haben und mir so den Einstieg leicht gemacht haben. Vor allem die Unterstützung durch meinen Mentor und meine Kollegen im Team Technik half mir und wird mir auch weiterhin beim Kennenlernen meines Kunden und bei der Einarbeitung in die neuen Themengebiete helfen.

Der Video-Clip „100 Tage Convensis in 100 Sekunden“ soll den Lesern dieses Blogs einen kleinen Eindruck vermitteln, wie ich meine erste Zeit hier in der Agentur erlebt und wie ich mich in den ersten 100 Tagen meines Berufslebens bei Convensis eingelebt habe. Er zeigt zum Teil lustige Schnappschüsse verteilt über diese Zeit, die auch verdeutlichen, dass bei Convensis neben der fokussierten Arbeitsatmosphäre immer mal wieder Raum für ein kollegiales und angenehmes Miteinander ist. Vielen Dank deshalb auch an meine Kollegen, die sich (fast) immer sehr bereitwillig von mir fotografieren ließen!

Please follow and like us:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *